Skip to content Skip to sidebar Skip to footer

Zanaflex Kaufen Rezeptfrei

Was man über Tizanidin wissen sollte

Tizanidin ist ein Muskelrelaxans. Es wirkt krampflösend und antispastisch, das heißt, es wirkt auf die Skelettmuskeln und das zentrale Nervensystem, um die Muskelspannung zu verbessern und Muskelkrämpfe zu verringern. Ein Arzt kann Tizanidin zur Behandlung von Spastizität verschreiben, die durch verschiedene Erkrankungen wie Multiple Sklerose, Schlaganfall und Rückenmarksverletzungen verursacht wird.

Obwohl Tizanidin in der Regel gut vertragen wird und Linderung verschafft, können Muskelrelaxanzien manchmal Nebenwirkungen verursachen. Daher ist es wichtig, dass die Patienten die von ihrem Arzt empfohlene Dosierung einhalten.

Im Allgemeinen empfehlen Ärzte, mit 2 Milligramm (mg) pro Dosis zu beginnen und diese Menge schrittweise zu erhöhen, bis eine optimale Linderung erreicht ist. Falls erforderlich, kann das Medikament dreimal täglich eingenommen werden – mit einem Abstand von 6-8 Stunden zwischen den einzelnen Dosen – aber die Dosis sollte 36 mg pro Tag nicht überschreiten.

Häufige Nebenwirkungen von Tizanidin sind Mundtrockenheit, Schläfrigkeit, Müdigkeit und Schwindelgefühl. Die wichtigsten Warnungen im Zusammenhang mit dem Medikament sind das Risiko von niedrigem Blutdruck und Leberschäden.

In diesem Artikel besprechen wir Tizanidin im Detail, einschließlich seiner Verwendungen, Dosierung, Nebenwirkungen und Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten.

Definition von Tizanidin

TizanidineTrusted Source gehört zu einer Klasse von Arzneimitteln, die als zentrale Alpha-2-Adrenozeptor-Agonisten bezeichnet werdenTrusted Source. Es ist ein schnell wirkendes Muskelrelaxans, das Ärzte häufig zur Behandlung von Muskelspastizität verschreiben.

Es wirkt, indem es die Hemmung der Motoneuronen im Gehirn verstärkt, also der Nervenzellen, die den Muskeln die Aufforderung zur Kontraktion übermitteln. Obwohl das Medikament keine direkte Wirkung auf die Muskeln hat, bewirkt die Hemmung der Motoneuronen indirekt eine Entspannung der Muskeln.

Verwendet

Ärzte können Tizanidin zur Behandlung von Muskelkrämpfen einsetzen, die aufgrund der folgenden Ursachen auftreten:

  • Multiple Sklerose
  • Schlaganfall
  • Rückenmarksverletzung
  • Hirnverletzung
  • Muskel-Skelett-Verletzung

Dosierungen

Tizanidin ist availableTrusted Source in Form von 2- oder 4-mg-Tabletten und 2-, 4- oder 6-mg-Kapseln. Die Food and Drug Administration (FDA) stellt fest, dass eine Einzeldosis von 8 mg die Spastik für mehrere Stunden lindern kann. Die Wirkung ist 1-2 Stunden nach der Einnahme am stärksten und endet nach etwa 3-6 Stunden.

Wegen der möglichen dosisabhängigen Nebenwirkungen wird in der Regel mit einer niedrigeren Dosis von 2 oder 4 mg begonnen. Ein Arzt kann dann die Dosis in Schritten von 2-4 mg alle 1-4 Tage erhöhen, um die bestmögliche Wirkung mit einem erträglichen Maß an Nebenwirkungen zu erzielen. Die Menschen können die Dosis in Abständen von 6-8 Stunden wiederholen, aber sie sollten nie mehr als drei Dosen oder insgesamt 36 mg in 24 Stunden einnehmen.

Es ist auch erwähnenswert, dass Ärzte Tizanidin bei Menschen mit Leber- oder Nierenfunktionsstörungen mit Vorsicht anwenden können, da diese Probleme die Ausscheidungsrate verringern und dazu führen können, dass das Medikament länger im Körper wirkt.

Nebenwirkungen

Zu den häufigsten Nebenwirkungen gehören:

  • trockener Mund
  • Schwindelgefühl
  • Harnwegsinfektionen
  • Verstopfung
  • Schläfrigkeit und Lethargie
  • Schwäche und Energielosigkeit
  • Erbrechen
  • Sprachstörungen
  • Blasenfrequenz
  • verschwommenes Sehen
  • Nervosität
  • das Grippesyndrom, bei dem es sich um ein Bündel von grippeähnlichen Symptomen handelt
  • abnorme Leberfunktionstestergebnisse
  • Entzündung der Schleimhäute der Nase
  • Halsweh
  • unwillkürliche Bewegungen

Wechselwirkungen mit Medikamenten

In einem Forschungsartikel aus dem Jahr 2021 warnt Trusted Source vor der Einnahme von Tizanidin zusammen mit Fluvoxamin (Luvox), einem Medikament gegen Zwangsstörungen, oder Ciprofloxacin (Cipro), einem Antibiotikum. Jede dieser Kombinationen kann zu niedrigem Blutdruck oder Problemen mit unwillkürlichen Bewegungen führen.

Es ist auch nicht ratsam, Tizanidin mit anderen CYP1A2-Hemmern, wie z. B. Antibabypillen, einzunehmen, da es zu Wechselwirkungen kommen kann. CYP1A2 ist ein Enzym, das bei der Verstoffwechselung von Arzneimitteln hilft. Wenn eine CYP1A2-Hemmung auftritt, ist der Körper nicht in der Lage, das Medikament effizient abzubauen, was die Wahrscheinlichkeit von unerwünschten Wirkungen erhöht.

Es gibt auch Hinweise darauf, dass Tizanidin mit Alkohol, anderen das zentrale Nervensystem dämpfenden Mitteln wie Opioiden und anderen zentralen alpha-2-adrenergen Agonisten zusammenwirken kann.

Andere Warnungen

Mögliche Risiken im Zusammenhang mit Tizanidin sind:

  • Schädigung der Leber: Klinische Studien haben gezeigt, dass bei etwa 5 % der Personen, die Tizanidin einnehmen, Erhöhungen der Leberenzyme auf mehr als das Dreifache der oberen Grenze des Normalwerts auftreten. In den meisten Fällen normalisieren sich die Enzyme nach Absetzen des Arzneimittels wieder. Es gab jedoch gelegentlich Berichte über Symptome von Leberschäden und seltene Berichte über Todesfälle aufgrund dieser Wirkung.
  • Niedriger Blutdruck: Ärzte sollten auf Anzeichen und Symptome dieses Zustands achten, wie z. B. Benommenheit, Schwindel, langsamer Herzschlag und Ohnmacht.
  • Sedierung: Klinische Studien deuten darauf hin, dass 48 % der Personen, die Tizanidin einnehmen, eine Sedierung oder Schläfrigkeit erfahren. In 10 % der Fälle ist die Sedierung wahrscheinlich schwerwiegend.
  • Halluzinationen: In zwei klinischen Studien traten bei 3 % der Personen, die Tizanidin einnahmen, Halluzinationen oder Wahnvorstellungen auf. Halluzinationen sind das Sehen, Hören, Schmecken, Riechen oder Fühlen von etwas, das nicht vorhanden ist. Eine Wahnvorstellung ist ein Glaube an etwas, das nicht wahr ist.

Wie wird Tizanidin eingenommen?

Der Zeitpunkt und das Essen können bei der Einnahme von Tizanidin einen Unterschied machen. Auch wenn es notwendig wird, das Medikament abzusetzen, ist die Art und Weise, wie eine Person dies tut, wichtig.

Aufgrund der kurzen Wirkungsdauer sollte Tizanidin dann eingenommen werden, wenn eine Verringerung der Spastik am wichtigsten ist. Wenn eine Person versehentlich eine Dosis vergisst, sollte sie diese auslassen, wenn es fast Zeit für die nächste Dosis ist. Wenn zwischen den einzelnen Dosen nicht 6-8 Stunden vergehen, kann es zu einer Überdosierung kommen.

Die Wirkung von Nahrungsmitteln auf Tizanidin ist komplex und kann unterschiedlich sein, je nachdem, ob eine Person eine Tablette oder eine Kapsel einnimmt. Nahrung kann einige Aspekte der Absorption bei Tabletten erhöhen, bei Kapseln jedoch die Absorption verringern. Dies kann zu einer höheren Wahrscheinlichkeit von unerwünschten Ereignissen oder einer schnelleren oder verzögerten Wirkung des Arzneimittels führen.

Daher ist es wichtig, dass die Menschen die Anweisungen ihres Arztes zur Einnahme des Medikaments befolgen, einschließlich der Frage, ob sie es mit oder ohne Nahrung einnehmen sollen.

Wenn Sie Tizanidin absetzen, sollten Sie dies langsam tun, insbesondere wenn Sie hohe Dosen einnehmen. Eine schrittweise Verringerung der Dosis kann dazu beitragen, das Risiko eines Entzugs oder anderer unerwünschter Wirkungen wie Bluthochdruck oder Herzrasen zu verringern. Ein Arzt wird Ihnen erklären, wie Sie das Medikament am besten absetzen können.

Andere Überlegungen

Weitere Überlegungen können die Lagerung, die Versicherung und die Überwachung auf toxische Wirkungen betreffen.

Lagerung

Die FDA gibt an, dass die ideale Lagertemperatur bei 25°C (77°F) liegt, dass aber 15-30°C (59-86°F) für eine begrenzte Zeit in Ordnung sind. Apotheker sollten das Medikament in einem Behälter mit kindersicherem Verschluss abgeben.

Versicherung

Die meisten Privatversicherungen und Medicare-Pläne decken Tizanidin ab, aber die Zuzahlung und der Selbstbehalt variieren je nach Police. Ohne Versicherung, anekdotische Evidenz deutet darauf hin, dass die durchschnittlichen Kosten für eine 30-Kopf-Rezept von 4-mg-Tabletten ist in der Nähe von $ 20.

Überwachung

Wenn Menschen Tizanidin einnehmen, ist es wichtig, dass ein Arzt die monitorTrusted Source Nieren- und Leberfunktion zu überwachen, insbesondere bevor die Dosis erhöht wird. Typischerweise wird diese Überwachung beinhalten:

  • Messung von Kreatinin, einem Abfallprodukt, das Aufschluss darüber gibt, wie gut die Nieren arbeiten
  • Leberfunktionstests, die den Gehalt an Leberenzymen messen und helfen können, mögliche Leberschäden zu erkennen
  • auf die Symptome eines niedrigen Blutdrucks achten

Zusammenfassung

Ärzte können Tizanidin verschreiben, um die Muskelspastik zu lindern, die bei Menschen mit Erkrankungen wie Multipler Sklerose auftreten kann. Das Medikament hemmt die motorischen Neuronen, wodurch sich die Muskeln entspannen können. Es ist in Tabletten- und Kapselform erhältlich.

Da Tizanidin Nebenwirkungen verursachen kann, ist es wichtig, dass die Patienten die von ihrem Arzt empfohlene Dosierung einhalten. Das Medikament ist in Stärken von 2, 4 und 6 mg erhältlich.

Es können bis zu drei Dosen pro Tag eingenommen werden, die jedoch 6-8 Stunden auseinander liegen sollten, und die Gesamtdosis über 24 Stunden sollte 36 mg nicht überschreiten. Die Patienten sollten ihren Arzt auch über alle anderen Medikamente informieren, die sie derzeit einnehmen, und fragen, ob sie Tizanidin mit dem Essen einnehmen sollten.

More than 70% OFF

Get your Discount!